Sigrid Grubmair

Sich selber beschreiben? Obwohl man selbst der Mensch ist, der einen wohl am besten kennt, fällt es uns oft schwer uns selbst zu beschreiben. Weiters ist die eigene Meinung oft durch unsere Wunschvorstellungen (wie wir gerne wären) verzerrt.

Um Ihnen trotzdem ein Bild von mir zu vermitteln schrieb Elke Eder ein paar Worte über mich:

Schon von jeher gilt der Spruch: „Nomen est Omen“, also der Name als Zeichen. Da ich weiß, dass Sigrid auf die Zeichen achtet, erlaube ich mir, ihren Namen als Zeichen für sie selbst zu nehmen, um sie und ihre Arbeit zu beschreiben:


S = stark
Sigrid zeigt eine starke Mode, mit kräftigen, lebensfrohen Farben. Und bei ihren Lomi Lomi Nui-Massagen finden starke Berührungen an Körper und Seele statt.

I =   intuitiv
Sie ist ein absolut offener Mensch und hört stets auf ihr Gefühl, lässt sich von ihren Eingebungen leiten.

G =  gewissenhaft
Was immer sie angeht, sie macht es gut und genau, nach bestem Wissen und Gewissen.  Und sie macht es immer in der Qualität, die sie für sich selber beansprucht.

R =  resolut
Das bedeutet, sie hat keinerlei Berührungsängste. Sigrid weiß, wann wo welcher Handgriff nötig ist und packt dann auch zu – in jeder Hinsicht.

I =   integer
Sie ist bei ihrer Arbeit darauf bedacht, dass es einem gut geht, ob beim hautnahen Maßnehmen oder bei der relativ intimen und körperbetonten Lomi-Massage. Es steht immer das Wohlbefinden des  Klienten/Kunden im Vordergrund und jede Berührung wird achtsam, respekt- und liebevoll ausgeführt.

D =  dezent
Das gilt für sie nicht wirklich. Wenn es unbedingt nötig ist kann sie es schon sein, denn sie ist sehr anpassungsfähig. Aber „kraftvoll“ und „feurig“ sind Adjektive, die treffender für sie sind.

 

Sigrid begegnet dem Leben mit voller Wucht – nicht umgekehrt! Die Arme weit ausgebreitet und ein Lächeln im Gesicht.

Und, Achtung, so empfängt sie auch Sie! ;)